|
|
|
| aktualisiert am 17.08.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (24.09.2014)

 

Wegen Schadensersatzklagen: PROKON-Gründer geht in die Privatinsolvenz

 

 

24. September 2014. Carsten Rodbertus, Gründer des Windparkbetreibers PROKON (Itzehoe) geht nach eigenen Angaben in die Privatinsolvenz. Als Begründung nannte Rodbertus die vielen Privatklagen von Anlegern auf Schadensersatz. Dass der Gang in die Privatinsolvenz erst jetzt vonstatten gehe, so der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS), lässt Spekulationen freien Lauf.

PROKON-Gründer Carsten Rodbertus will nach eigenen Angaben in die Privatinsolvenz. Vor wenigen Tagen, so berichtet es die Wirtschaftswoche, hat Rodbertus den Anlegern eine E-Mail geschrieben, nach der er keine Alternativen zur Privatinsolvenz sieht. Rodbertus zu den Gründen: „Immer mehr Anleger werden durch Beratungen der Anlegeranwälte motiviert, mich privat auf Schadensersatz zu verklagen.“ In der Mail betonte er weiter, dass er sich nie am Unternehmen bereichert habe und sogar seine komplette Rente im eigenen Unternehmen in Genussrechten angelegt habe. Claudia Lunderstedt-Georgi, die Geschäftsführerin des DVS (www.dvs-ev.net): „Die Privatinsolvenz für Carsten Rodbertus ist mit Sicherheit die für ihn einfachste Möglichkeit aus dem PROKON-Schlamassel heraus zu kommen. Allerdings wundere ich mich, dass dieser Entschluss, der sicher der Rat eines Anwalts war, so spät kommt.“

Diese Tatsache begründet Rodbertus in der E-Mail mit dem Umstand, dass er seinen Wohnsitz noch vor der Privatinsolvenz verlegen will. Das lasse Raum für Spekulationen, so die DVS-Geschäftsführerin: „Eine Entschuldung in England, Spanien oder Frankreich ist wesentlich einfacher und vor allem schneller als bei uns. Eine Restschuldbefreiung in Frankreich z. B. kann schon nach einigen Monaten möglich sein. Die sogenannte Wohlverhaltensperiode kann bei unseren Nachbarn über dem Rhein nämlich entfallen, wenn das Insolvenzverfahren abgeschlossen ist und der Schuldner nachweisen kann, dass er in Frankreich seinen Wohnsitz und seinen Lebensmittelpunkt hat.“ Und da Carsten Rodbertus mit dem Wind in Deutschland keine so guten Erfahrungen gesammelt hat, wird er sein Glück möglicherweise dort suchen, wo ein anderer Wind weht. 

 

<< zurück  
DVS-Informationen
Neu - DVS TV
Wichtige Links

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross