|
|
|
| aktualisiert am 17.08.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (17.03.2015)

Dividenden: Anlegen in Dividendenaktien und -fonds

17. Mürz 2015. Angesichts des niedrigen Zinsniveaus sind Aktiendividenden sehr attraktiv. Die Stiftung Warentest hat für die April-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest untersucht, welche deutschen Unternehmen sich durch besonders verlässliche Dividendenzahlungen auszeichnen. Für viele Anleger sind allerdings Dividendenfonds besser geeignet als Einzelaktien.

Etwa 30 Milliarden Euro Dividenden werden die 30 Dax-Unternehmen in diesem Frühjahr an ihre Aktionäre ausschütten. Doch Anleger sollten nicht nur auf die Dividendenhöhe, sondern vor allem auf deren Nachhaltigkeit achten. Finanztest hat aus den 160 Aktien der Dax-Familie die verlässlichsten Dividendenzahler herausgefiltert.

Aufgeführt sind die Aktien, deren Dividenden in den vergangenen zehn Jahren einen kontinuierlichen Aufwärtstrend zeigten und maximal drei Erhöhungspausen aufwiesen. Immerhin zwölf Unternehmen erfüllten diese Voraussetzung.

Generell gilt: Wer in Aktien investiert, sollte sich der Risiken bewusst sein und nur Geld anlegen, das er langfristig entbehren kann. Er sollte sich an der Börse auskennen und mehrere Aktien kaufen.Wer weniger als 5.000 Euro anlegen möchte oder es bequem haben möchte, sollte börsengehandelte Indexfonds kaufen. Für sie sprechen vor allem ihre niedrigen Kosten. Aktiv gemanagte Aktienfonds hingegen haben zwar höhere jährliche Kosten, bieten aber auch mehr Möglichkeiten als die starren Indexkonzepte.

Die Zeitschrift Finanztest ermittelt jeden Monat die besten Fonds unterschiedlichster Kategorien.

Der ausführliche Test erscheint in der April-Ausgabe der Zeitschrift
Finanztest (ab 18. März 2015 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/thema/aktie abrufbar.

<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross