|
|
|
| aktualisiert am 29.05.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (30.03.2015)

Reich mit "Geiss"?

Deutscher Verbraucherschutzring

Es klingt so schön "Null Zinsen - nicht mit mir!" Doch funktioniert das wirklich, was der aus der RTL-2-Reality-Show "Die Geissens" bekannte "Kult-Millionär" Robert Geiss verspricht?

Die Kritik an der Werbung häuft sich. Auch die Stiftung Warentest hat sich kritische mit dem Angebot auseinandergesetzt.  Anleger sollten deshalb genau prüfen, ob sie wirklich ihr Geld in den Dividendenfonds "Patriarch Classic Dividende 4 Plus A" investieren wollen. Denn der Fonds ist - so die Stiftung Warentest - vor allem eines: Ziemlich teuer. Und selbst die Depotbank, die Frankfurter Privatbank Hauck & Aufhäuser distanziert sich zwischenzeitlich von der reißerischen Werbung und weist darauf hin, dass sie keinen Einfluss auf die Vertriebsstrategie hat.

Alles in allem Grund genug, das Angebot kritisch zu prüfen. Denn letztendlich hat Robert Geiss nichts mit dem Fonds zu tun, sondern ist lediglich die Werbefigur, die viel verspricht und nichts halten muss. Außer natürlich den eigenen Geldbeutel für das Honorar für die Werbung aufhalten. Ob er sein Geld dann in dem Fonds anlegt und seinen eigenen Versprechungen wirklich glaubt, bleibt Roobert überlassen ...

Hier kommen Sie direkt zu der Veröffentlichung der Stiftung Warentest ...

Hier können Sie sich die Pressemitteilung von Hauck & Aufhäuser herunterladen. 

<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross