|
|
|
| aktualisiert am 17.08.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (27.07.2015)

Vergleiche und Rückforderungen - ALBIS-Anleger müssen reagieren

27. Juli 2015. Anleger, die in der Vergangenheit bei der Albis Capital AG (jetzt RvH AG & Co. KG i.L.) oder der Albis finance AG (jetzt NL Nord Lease AG) Geld investiert hatten, sind schlechte Nachrichten gewöhnt. Daran habe sich auch durch die Namensänderung nichts geändert, so der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS), der rät, angebotene Vergleiche und geforderte Rückzahlungen dringend prüfen zu lassen.

Albis Capital AG und Albis Finance AG, wer bei diesen Aktiengesellschaften Geld angelegt hatte, hat längst erkannt: diese Investments sind ein Albtraum. Während sich die Albis Capital in Liquidation befindet und ihren Anlegern Vergleiche anbietet, die das Wrot "Vergleich" manchmal gar nicht wert sind, will die Albis finance AG Geld zurück. Es geht um die Ausschüttungen, die bis zum 31.12.2013 an die Anleger ausgezahlt wurden.

Die meisten Anleger hatten sich wohl schon damit abgefunden, dass ihre Investition dahin ist. Jetzt aber sollte ein Teil der Investoren Ausschüttungen zurückzahlen, da es sich bei diesen um gewinnunabhängige Ausschüttungen hadele. "Ich denke, dass in der nächsten zeit noch mehr Anleger ähnliche Schreiben erhalten werden", so eine Vertrauensanwältin des DVS (www.dvs-ev.net), und rät, prüfen zu lassen, wie man ohne weitere Verluste aus der Gesellschaft aussteigen könne.

Bereits 2011 hat der DVS die Arbeitsgemeinschaft "ALBIS Finanzce AG" gegründet.

Anrede:

Frau: Herr:  

Name:

 

E-Mail-
Adresse:

 
 
<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross