|
|
|
| aktualisiert am 17.08.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (28.02.2017)

Immobilienkredit: Nur ein Viertel aller Banken berät gut

28. Februar 2017. Viele Verbraucher nehmen zum Kauf oder Bau einer Immobilie einen Kredit auf. Sehr oft investieren sie hierfür jedoch viel höhere Geldsummen als nötig. Stiftung Warentest stellte nämlich zahlreiche Mängel bei der Finanzberatung fest. Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS) rät Kunden deshalb zur entsprechenden Vorbereitung, unter Umständen mit professioneller Hilfe.

Das Ergebnis der Stiftung Warentest ist ernüchternd. Weniger als 24 Prozent aller Banken und Vermittler bieten eine gute Beratung. Die überwiegende Mehrheit der 21 Testobjekte erhielt die Note befriedigend oder ausreichend, zwei sogar nur die Note mangelhaft. Jana Vollmann, Geschäftsführerin des DVS (www.dvs-ev.net): „Die unzureichende Beratung führt zu falschen Empfehlungen; darunter leiden natürlich die Verbraucher.“

„Diese müssen oft deutlich mehr Kapital aufwenden, als eigentlich nötig wäre. Selbst ein Verschulden ist daher nicht auszuschließen, der Traum vom Eigenheim schnell geplatzt“, so Vollmann weiter. So würden Finanzierungen empfohlen, die gar nicht im finanziellen Rahmen der Kunden lägen oder die für den Kauf der Immobilie zu niedrig seien. Auch sprächen Banken und Vermittler Empfehlungen für Finanzierungen aus, die über den eigentlichen Kreditbedarf hinausgingen.

Daneben erhielten Kreditnehmer häufig lückenhafte Informationen über die Konditionen. Sie erführen beispielsweise nicht, wann genau sie die Schulden los sein werden oder welche Sondertilgungen sie nutzen können. Darüber hinaus gäbe es eklatante Zinsunterschiede zwischen den Banken. Die DVS-Geschäftsführerin: „Bevor Kunden einen Kredit abschließen, sollten diese dringend Vergleichsangebote einholen. Auch sollten sie sich gut auf die Beratungsgespräche vorbereiten. Dazu kann gehören, einen unabhängigen Fachmann einen Blick auf die Finanzen werfen zu lassen.“

<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross