|
|
|
| aktualisiert am 17.08.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (23.09.2014)

Erneut Durchsuchungen bei INFINUS

23. September 2014. Nach den ersten Razzien beim Dresdner Infinus-Finanzkonzern im November 2013 wurden Anfang September 2014 auch Gebäude in Köln, Düsseldorf, Wien, Salzburg und Luxemburg durchsucht. Gegenüber der Bildzeitung äußerte der Sprecher der Dresdner Staatsanwaltschaft, Lorenz Haase, dass das beschlagnahmte Material zunächst gesichtet werden müsse.

Der Skandal um die Dresdner Infinus-Gruppe scheint sich auszuweiten. Beinahe alle Firmen, die zum Konzern gehörten, sind insolvent. Gegen zehn verantwortliche Mitarbeiter ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Finanzbetrug. Zehntausende Anleger sollen um mindestens 390 Millionen Euro betrogen worden sein.

Welche Firmen am 10. September 2014 genau durchsucht wurden, wurde von der Staatsanwaltschaft nicht veröffentlicht. Das Handelsblatt |hier berichtete, dass auch die Konzernzentralen der ERGO-Versicherung in Düsseldorf und die der Gothaer in Köln durchsucht wurden. Die Sprecher der beiden Versicherer betonten, dass die Unternehmen im Verfahren Zeugen seien und mit den Behörden vollumfänglich kooperieren wollen.

Die Dresdner Infinus-Gruppe verdiente Millionen in einem Provisionskarussell. Die verschiedenen zur Gruppe gehörenden Unternehmen schlossen hohe Lebensversicherungen ab und trugen dazu Mitarbeiter und Angehörige als Policeninhaber ein. Die Tochterunternehmen wurden dabei als Makler der Versicherungsgeschäfte deklariert und kassierten so hohe Provisionen von den Versicherern, z. B. der ERGO und der Gothaer. Die Ermittlungen dauern an.

 


Hier können Sie sich direkt den Mitgliedsantrag für die DVS-Arbeitsgemeinschaft "Infinus" herunterladen.

Die Aufnahme in diese DVS-Arbeitsgemeinschaft kostet lediglich eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 59,50 Euro (inkl. MwSt.). Die Mitglieder einer DVS-Arbeitsgruppe erhalten eine professionelle Einschätzung (Erstbewertung) ihres Falles bzw. ihrer Unterlagen  durch einen vermittelten DVS-Vertrauensanwalt.
Weitere Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie auch unserer Rubrik "Mitglied werden".

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie doch unsere Geschäftstelle unter 03641 35 35 04 an. Wir helfen Ihnen gerne.

Weitere Informationen zu diesen Fall und zu anderen Anlagefällen bietet der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS) im monatlichen DVS-Spezialreport „IHR SCHUTZ“

<< zurück  
DVS-Informationen
Neu - DVS TV
Wichtige Links

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross