|
|
|
| aktualisiert am 17.08.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (20.09.2007)

Erhöhte Aufklärungsarbeit nach der Insolvenz der Privatbank


Betroffene der Privatbankpleite müssen mit weiteren Schwierigkeiten rechnen – DVS verstärkt Aufklärungsarbeit

Am 15.09.2006 wurde durch das Amtsgericht Konstanz Herr Rechtsanwalt Heinrich Müller-Feyen aus München zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die bereits durch die Schließung der Reithinger Bank eingetretenen Folgen für die Anleger drohen sich durch die nun eingetretene Insolvenz zu verschärfen. Auch die EdB (Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH) reagierte und benachrichtigte am 28.09.06 die Einleger der Privatbank Reithinger & Co. KG über Entschädigung der Einlagen.

Um bei der Vielzahl von Presseberichten die für die Anleger relevanten Informationen zu erhalten, hat der DVS bereits mehrere Informationsveranstaltungen durchgeführt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die anwesenden Anleger auf Ihre Möglichkeiten aufgeklärt welche Ansprüche Sie haben und durchsetzen können.

Auch hinsichtlich der neuen Ereignisse werden weitere Informationsveranstaltungen angeboten. So findet am Freitag, 13. Oktober 2006 um 18:00 Uhr eine Informationsveranstaltung in Wiesbaden statt. Dabei wird insbesondere auf Folgendes eingegangen:

1. Anlegerentschädigungen, welche auf eine Höchstsumme begrenzt sind und Inhaber
    von Schuldverschreibungen nicht einbeziehen,

2. Maßnahmen infolge der Insolvenz, insbesondere Rückforderung von noch laufenden
    Darlehen,

3. Möglichkeiten der betroffenen Anleger, ihr Geld auf andere Weise zurück zu
    erhalten.

 

Anmeldung zur Informationsveranstaltung unter:
03641/353504 oder hier

Veranstaltungsdaten:
DVS-Infoveranstaltung zur Privatbank Reithinger
Hotel Oranien
Platter Straße 2
65193 Wiesbaden

Datum: Freitag, 13.10.2006
Beginn: 18 Uhr

<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross