|
|
|
| aktualisiert am 29.05.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (20.09.2007)

First Real Estate insolvent: Tausende betroffen
Informationsveranstaltung des DVS e.V.


Nach Angaben des DVS-Vertrauensanwaltes Rechtsanwalt Wilhelm Segelken hat die First Real Estate Grundbesitz GmbH (FRE) mit Sitz in Düsseldorf Insolvenz anmelden müssen.

Von der Pleite des Unternehmens sind rund 8000 Anleger betroffen, die Inhaberschuldverschreibungen in einem Volumen von ca. 60 Mio. Euro der FRE erwarben.

Auf die bestehenden Zahlungsschwierigkeiten der FRE wurde seitens des DVS und seiner Vertrauensanwälte schon lange hingewiesen. Bereits seit dem Sommer 2006 versuchte die FRE Anleger, deren Schuldverschreibungen zur Rückzahlung fällig waren, mit scheinheiligen Versprechungen und unter Angabe zweifelhafter Gründe zu vertrösten.

Im Bereich Schuldverschreibungen handelt es sich bei der FRE um den vierten Großschaden innerhalb des letzten Jahres. Die Geschädigten der anderen nunmehr insolventen Firmen (WBG Leipzig West, DM Beteiligungen AG, Privatbank Reithinger) werden ebenfalls vom DVS e.V: und dessen Vereinsanwälten betreut.

Für die in diesem Fall eingetretenen Schäden kommt eine Entschädigungseinrichtung, wie etwa bei der Reithinger Bank, nicht auf.

Der DVS e.V. plant in Zusammenarbeit mit seinen Vertrauensanwälten kurzfristig eine Informationsveranstaltung in Düsseldorf für die geschädigten Anleger zu den aktuellen Fragen durchzuführen. Termin und Ort werden in Kürze auf der Internetpräsens des DVS unter www.dvs-ev.net bekannt gegeben.

Betroffene Anleger können sich ab sofort der „First Real Estate“ im Deutschen Verbraucherschutzring DVS e.V. anschließen. Der Deutsche Verbraucherschutzring DVS e.V. lässt durch die Vertragsanwälte des Vereins die Ansprüche der Anleger prüfen. Die Aufnahme in die Interessengemeinschaft kostet einmalig 70 Euro (zzgl. MwSt). Dieser Betrag deckt die Verwaltungsgebühren des DVS e.V. ab. Die weitere Mitgliedschaft in der Interessengemeinschaft ist beitragsfrei.

Die 70 Euro werden bei einer späteren Beauftragung der Rechtsanwälte in voller Höhe mit den Anwaltskosten verrechnet. Die Anspruchsprüfung des Falles durch die Rechtsanwälte löst jedoch keine gesonderten Kosten aus. Für Fragen in dieser Angelegenheit steht den Anlegern die Telefonnummer 03641/353504 der DVS-Geschäftsstelle Jena zur Verfügung.

Hier können Sie sich der Interessengemeinschaft First Real Estate anschließen. Direkt zur Anmeldung

<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross