|
|
|
| aktualisiert am 29.05.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (07.01.2008)

BVT Capital Partners zu Schadenersatz verurteilt

Zur Zahlung von Schadenersatz in Höhe von 515 000 Euro an einen Anleger ist die BVT Capital Partners Deutschland II GmbH verurteilt wor­den. Nach Auffassung des Landgerichts München I war in dem BVT-Verkaufsprospekt mit unrichtigen, zumindest aber stark geschönten An­ga­ben für ein Frankfurter Bürobau-Projekt geworben worden. Der Pro­spekt enthielt nach einem eigens vom Landgericht eingeholten Sachver­ständigengutachten sowohl irreführende Aussagen zum Darlehen als auch überzogene Angaben zur Frankfurter Mietsituation. Der Kläger war vor Gericht gegangen, nachdem ihm sein Darlehen entgegen den Verspre­chungen von BVT und nach mehrfachem Anmahnen nicht zurückgezahlt worden war.

Wegen einer drohenden Verjährung der Ansprüche raten wir Anlegern, die ebenfalls noch Forderungen gegenüber BVT Capital Partners haben, möglichst bald Kontakt mit spezialisierten Anwälten aufzunehmen und ihre Ansprüche sowie die Chancen auf Schadenersatz prüfen zu lassen.

Sollten Sie selbst Probleme mit dieser Gesellschaft haben, können Sie sich jederzeit auch an uns wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Siehe dazu unsere Rubriken unter „Der DVS“ .


<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross