|
|
|
| aktualisiert am 14.12.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
(27.04.2016)
Aktuelle Urteile aus dem Verbraucherrecht
27. April 2016. Wir haben für Sie nachfolgend einige aktuelle Entscheidungen der Gerichte zum Thema Verbraucherrecht zusammengestellt. Lesen Sie hier die Urteile von Amalgam bis Fernabsatzgesetz. Amalgam bei Zahnfüllungen zulässig Die Verwendung von Amalgam bei Zahnfüllungen ...
 
(16.02.2016)
Bundesgerichtshof entscheidet zu Beweisgrundsätzen bei streitigen Zahlungsaufträgen im Online-Banking

Urteil vom 26. Januar 2016 – XI ZR 91/14

Der für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass § 675w Satz 3 BGB* die Anwendung der Grundsätze ...
 
(03.07.2015)
Darlegungslast bei Urheberrechtsverletzung über Internetanschluss
3. Juli 2015. Das AG München hat entschieden, dass der Inhaber eines Internetanschlusses, von dem aus unerlaubt Dateien geladen wurden, selbst Nachforschungen darüber anstellen muss, wer konkret der Täter gewesen ist und dies dem Gericht mitteilen – ...
 
(05.06.2015)
Wenn der Geldautomat die Karte schluckt – Tipps zum sicheren Geldabheben
5. Juni 2015 – Allein in Deutschland können sich Bankkunden an über 60.000 Geldautomaten mit Bargeld zu versorgen. In der Regel läuft dabei alles nach Plan - aber natürlich kann auch am Geldautomaten mal etwas außer der Reihe ...
 
(08.05.2015)
Mehr Transparenz bei Kreditvergabe
8. Mai 2015. Ob eine Bank einen Kredit bewilligt oder nicht, richtet sich auch nach dem "Score-Wert" des Antragstellers. Kreditinstitute errechnen, wie zahlungsfähig ihre Kunden sind. Doch auf welche Angaben stützen sie sich dabei ? Verbraucherinnen und Verbraucher haben Anspruch darauf zu ...
 
(05.05.2015)
Tipp: Bund und Länder fördern Einbruchschutz
Seit einigen Jahren steigt die Zahl der Wohnungseinbruchdiebstähle. Doch über 40 Prozent aller Einbrüche bleiben im Versuchsstadium stecken, nicht zuletzt wegen Verbesserungen der Sicherungsmaßnahmen. Beliebte Angriffs- und Einstiegsstellen sind vor allem Haus- ...
 
(03.02.2015)
Bis Ende Februar Zinsen abheben
3. Februar 2015 – 599,3 Milliarden Euro haben deutsche Privatanleger in Form von Spareinlagen auf ihren Konten. Und auch wenn sie dafür kaum noch Zinsen mehr bekommen, so lassen sich Sparer doch gerne zu Beginn des Jahres ihre Zinsen gutschreiben. Dabei gilt: Zinsen aus Spareinlagen mit vereinbarter ...
 
(29.10.2014)
Erstattung von Kreditbearbeitungsgebühren: BGH verlängert Verjährung
29. Oktober 2014. Das mittlerweile vierte Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu Kreditbearbeitungsgebühren hat bestätigt, dass Banken und Sparkassen Kreditbearbeitungsgebühren zurückzahlen müssen. Wie der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) mitteilt, müssen ...
 
(01.10.2014)
Anlagebetrug: Warnsignale beachten - dubiose Angebote erkennen
1. Oktober 2014. Historisch niedrige Zinsen und kein Ende in Sicht. Auf der krampfhaften Suche nach höheren Renditen lassen sich Anleger leider immer wieder auf dubiose, vermeintlich lukrative Angebote ein. So sind die erfassten Beteiligungs- und Kapitalanlagebetrugsdelikte ...
 
(26.09.2014)
Die Rückkehr der Abofallen-Steller – DVS bietet Gratisbroschüre an
26. September 2014. Am 1. August 2012 ist das Gesetz zum Schutz der Verbraucher vor Abofallen im Internet in Kraft getreten. Gaunern und Betrügern sollte damit das Handwerk gelegt werden. Doch Not macht erfinderisch: die Zahl der Abofallen-Betrüger ...
 
(03.09.2014)
Goldmünzen aus der Kaiserzeit jetzt steuerfrei

Foto: Bankenverband 3. September 2014 - Politische Konflikte, Börsenturbulenzen, Finanzkrisen – es gibt viele Gründe, warum sich Sparer und Anleger um ihre Ersparnisse sorgen. Verständlich, dass so mancher ...
 
(27.08.2014)
Trotz Gesetz – wieder mehr Abofallen-Betrüger im Netz
27. August 2014. Als das Gesetz zur sogenannten „Button-Lösung“ vor gut zwei Jahren in Kraft trat, verschwanden 92 Prozent der Seiten, die im Netz immer wieder für Ärger sorgten. Doch nun steigt die Zahl der Betrüger wieder an. Wie der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) berichtet, ...
 
(28.04.2014)
Die Waschmaschine des Physiotherapeuten
Nur wer erkennbar als Verbraucher online Waren bestellt, hat ein Widerrufs- und Rückgaberecht. 28. April 2014. Der Kläger, ein Münchner Physiotherapeut, bestellte im Februar 2013 über das Internet bei der beklagten Firma einen Waschautomaten zum Preis von 599 Euro zuzüglich einer Garantieverlängerung ...
 
(18.03.2014)
Bei Wertpapierverkäufen nicht verzetteln, es gilt "First in, first out"

Foto: Bundesverband deutscher Banken 18. März 2014 .Der Dax fährt Achterbahn. Da überlegt so mancher Anleger, Gewinne bei Aktien zu sichern. Doch Achtung: Veräußerungsgewinne aus Wertpapieren, die nach dem 1.1.2009 erworben wurden, ...
 
(24.10.2013)
Altverluste aus Wertpapiergeschäften nur noch bis Jahresende verrechenbar
24.Oktober 2013. Die Börse boomt! Neue Höchststände bei DAX und Co. reizen Aktienanleger zu Gewinnmitnahmen – ganz nach dem Motto: „Nur realisierte Gewinne sind echte Gewinne.“ Seit 2009 profitiert auch der Staat davon. Doch so mancher Anleger hat noch Verluste ...
 
(17.10.2013)
Umfang des Verbraucherschutzes bei grenzüberschreitenden Käufen
17. Oktober 2013. Der EuGH hat entschieden, dass ein Verbraucher vor den inländischen Gerichten gegen einen ausländischen Gewerbetreibenden, mit dem er einen Vertrag geschlossen hat, Klage erheben kann, wenn erwiesen ist, dass der Gewerbetreibende seine Tätigkeiten auf ...
 
(05.09.2013)
TV-Tipp: ESCHER - Der MDR-Ratgeber
5. September 2013. Heute (Donnerstag, 5. September) wird der MDR um 20.15 Uhr unter dem Motto "Kostenfalle statt Kapitalanlage - Wie Sparer um ihr Geld gebracht werden" berichten. Wir empfehlen Ihnen diese Sendung. ...
 
(01.07.2013)
Phishing: Betrüger kreiieren App für Datenklau
1. Juli 2013. Kriminelle lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um unvorsichtigen Opfern zu schaden: Jetzt manipulieren sie auch Apps für das Smartphone, um damit die mobile TAN für Online-Überweisungen abzufangen. Diese neue Art des Phishings ist besonders dreist, weil die Betrüger ...
 
(26.06.2013)
Investmentfonds sind konkurssicher
26. Juni 2013.  Investmentfonds sind bei Sparern beliebt. Insgesamt verwalten die Fondsgesellschaften direkt und indirekt rund zwei Billionen Euro für rund 50 Millionen Menschen in Deutschland. Der Vorteil von Investmentfonds: Auch kleinere Summen können breit gestreut in verschiedene Anlageformen ...
 
(19.06.2013)
BaFin untersagt der Aurum Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. Geschäftsbesorgungs KG das Einlagengeschäft und ordnet die Abwicklung an
19. Juni 2013. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Aurum Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. Geschäftsbesorgungs KG, Mainz-Kastel, mit Bescheid vom 5. Februar 2013 aufgegeben, ...
 
(22.05.2013)
Die angebliche Traumrendite – Vorsicht vor unseriösen Börsenbriefen
22. Mai 2013. „So können Sie in wenigen Minuten zum Börsenmillionär werden“ – derartige Versprechungen auf Börsenbriefen im Briefkasten oder im E-Mail-Postfach sind dieser Tage wieder vermehrt unterwegs, so der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. ( www.dvs-ev.net). ...
 
(24.04.2013)
Rückzahlungspflicht der Postbank AG wegen unwirksamer Klausel zum Bearbeitungsentgelt
24. April 2013. Die 8. Zivilkammer (Berufungskammer) des Landgerichts Bonn hat am 16. April 2013 die Postbank AG zur Rückzahlung eines anlässlich des Abschlusses eines Verbraucher-Kreditvertrages gezahlten "Bearbeitungsentgelts" verurteilt, weil die ...
 
(25.10.2012)
Irreführende Werbung für Silikonpads, die dem Schutz vor Elektrosmog dienen sollen
Erfurt, 25. Oktober 2012. Der Kläger ist ein eingetragener Verein, zu dessen satzungsmäßigen Aufgaben die Kontrolle der Einhaltung der Regelungen des lauteren Wettbewerbs gehört. Die Beklagte vertreibt esoterische Gesundheitsprodukte, darunter Silikonpads, ...
 
(17.10.2012)
Dispozinsen: Banken sind teuer und intransparent
Erfurt, 17. Oktober 2012. Bis zu 15,32 Prozent Zinsen berechnen Banken ihren Kunden, wenn diese ihr Girokonto überziehen und das, obwohl sie sich selbst für 0,75 Prozent Geld leihen können. Wie hoch der Zinssatz der eigenen Bank ist, erfahren die Kunden jedoch häufig nicht. Bei einer ...
 
(11.09.2012)
Höhere Renditen mit Auslandsanleihen?
Erfurt, 11. September 2012 - Angesichts historisch niedriger Zinsen in Deutschland und aus Sorge um die Stabilität des Euro überlegt so mancher Bundesbürger, Erspartes in fremden Währungen anzulegen. Und tatsächlich winken beispielsweise bei Anleihen in Australischen Dollar, Ungarischen Forint, ...
 
(05.09.2012)
Weiterer Rückgang des Falschgeldaufkommens in Deutschland - BKA veröffentlicht Bundeslagebild 2011
Erfurt, 5. September 2012. Der bereits ab Ende des Jahres 2010 festgestellte Rückgang des Falschgeldaufkommens setzt sich weiter fort. Dies belegt das jetzt veröffentlichte Bundeslagebild 2011 des Bundeskriminalamtes.2011 wurden in Deutschland ...
 
(14.08.2012)
Einlagensicherung: So schützen Banken ihre Kunden
Erfurt, 14. August 2012. Die Euro-Schuldenkrise verunsichert viele Menschen. Verständlich, dass Anleger sich Gedanken um die Sicherheit ihrer Ersparnisse machen. So sind nach dem Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz Kundeneinlagen bis zu 100.000 Euro pro Person grundsätzlich ...
 
(01.08.2012)
Mit Klartext gegen Kostenfallen im Internet: Neue Regelung ab August in Kraft
Erfurt, 1. August 2012. Zum 1. August tritt das Gesetz gegen Kostenfallen im Internet in Kraft. Damit wird einer verbreiteten, unseriösen Praxis im Internet ein Riegel vorgeschoben, die Verbraucher bereits viel Geld und Nerven kostete.  Vieles im ...
 
(05.07.2012)
DVS warnt vor angeblichem „Amazon Kundenservice“
Erfurt, 5. Juli 2012. So genannte Phishing-Betrüger versuchen derzeit bei Amazon-Kunden mit gefälschten E-Mails Geld zu erbeuten. Das Anschreiben sehe sehr echt aus, so der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) und verlange die Preisgabe der Nutzerdaten.Der Deutsche Verbraucherschutzring ...
 
(05.07.2012)
Vermeintliche Steuerrückerstattung erweist sich als Betrug.
Erfurt, 5. Juli 2012. Getarnt als „Bundeszentralamt für Steuern“ (BZSt) versuchen Internetbetrüger derzeit Konto- und Kreditkartendaten zu ergaunern. Der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) warnt ausdrücklich davor auf derartige Mails zu reagieren. Wer in diesen Tagen ...
 
(04.07.2012)
Immobilienbesitzer zittern: EU plant teuere energetische Zwangssanierung
Jena, 4. Juni 2012. Ab 2014 müssen Immobilienbesitzer vermutlich mit erheblichen Kosten für eine energetische Zwangssanierung rechnen. Wie der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) erklärt, könnte dies für Hausbesitzer, deren Immobilie vor 2010 gebaut wurde, ...
 
(03.07.2012)
Vorsicht vor Medaillen - Als Geldanlage nicht geeignet

Foto: Pixelio Erfurt, 3. Juli 2012 - Die Fußball-Europameisterschaft ist zu Ende, die Preise bei der  Leichtathletik-EM verteilt und die Welt freut sich auf Olympia 2012. Bei allen Wettbewerben wird es Medaillen regnen. Grund genug für viele Anbieter, ...
 
(26.04.2012)
Tagesgeld und Festgeld: Filialbanken bieten nur selten gute Zinsen
Erfurt/Berlin, 26. April 2012. Zu kompliziert, zu unsicher, zu abstrakt – nicht alle Sparer mögen Onlinebanking. Die Stiftung Warentest hat daher für die Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest die Tages- und Festgeldzinsen der bundesweit tätigen Filialbanken verglichen. ...
 
(04.04.2012)

Erfurt, 4. April 2012. Das Landgericht in Hamburg legte einer Internet-Abzocker-Bande das Handwerk. Wie der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) mitteilt, sei dies ein richtungweisendes Urteil im Kampf gegen Internet-Abofallen.Den Machern der Internet-Abofalle „online-downloaden.de“ wurde Ende März 2012 nach fünfmonatiger Verhandlung ...
 
(28.03.2012)
DVS +++ Kurzmeldungen +++ DVS +++ Verbrauchertipps +++ DVS
In der EU sollen weitere Lichter ausgehen.Ab Januar 2013 sollen in der EU schrittweise Halogenlampen verboten werden. Als erstes werde es die 12 Volt MR16-Halogenlampe treffen, die in Millionen Haushalten verwendet wird. Diese Leuchtmittel sollen langfristig durch LED-Lampen ...
 
(16.03.2012)
Kostenfallen im Internet
Erfurt, 16. März 2012. Verbraucher werden in Zukunft besser vor Kostenfallen im Internet geschützt. Das vom Deutschen Bundestag am 2. März 2012 auf Vorschlag der Bundesregierung verabschiedete Gesetz stellt sicher, dass nur zahlen muss, wer die Kostenpflicht wirklich kennt. Unseriösen Geschäftsmodellen wird ...
 
(13.03.2012)
In der Flirtfalle: Außer Spesen nichts gewesen …
Der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) warnt vor kostspieligem Flirten im Internet.Erfurt, 13. März 2012. Der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS) in Erfurt warnt aus aktuellem Anlass vor teuren „Flirtcafés“ im Internet. Wer sich bei den Anbietern einloggt und seine Kontodaten ...
 
(10.02.2012)
Parkscheibe zu klein: Geldbuße wegen fahrlässigen Parkens
Erfurt, 10. Februar 2012. Wer eine Parkscheibe benutzt, die  – so das Oberlandesgericht Brandenburg in einem Beschluss  – erheblich kleiner ist als vom Gesetzgeber vorgeschrieben, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Darauf hat der DVS Deutscher Verbraucherschutzring e.V. aus Erfurt ...
 
(29.12.2011)
Warnung der BaFin: Massive Kaufempfehlung von Aktien der Paketeria AG in Spam-Faxen
Nach Informationen der BaFin werden derzeit die Aktien der Paketeria AG (ISIN: DE000A0STYL7) mittels Spam-Faxen massiv zum Kauf empfohlen. Die Kaufempfehlung erfolgt dabei unter Hinweis, dass die Aktie um 4.200 % steigen werde. Zudem wird damit geworben, ...
 
(26.08.2011)
Vorsicht vor Aktientipps: BaFin kann angebliche Ersteller von Finanzanalysen nicht erreichen
Erfurt, 26. August 2011.  Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine Liste von nicht vertrauenswürdigen Aktientippdiensten veröffentlicht. Hier die „Informationsdienste“, die von der BaFin negativ eingestuft wurden:Swiss ...
 
(12.08.2011)
Ascensus International“ ist kein nach § 32 KWG zugelassenes Institut
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) weist darauf hin, dass sie dem Unternehmen „Ascensus International“, das im Internet unter www.ascensusinternational.com/aboutus.html auftritt, keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Erbringen ...
 
(28.07.2011)
Hinweis der BaFin zu unbefugt erteilten Wertpapierorders
Nach Informationen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kommt es zu Wertpapiergeschäften, die nicht von den berechtigten Personen in Auftrag geben wurden. Dies betrifft insbesondere Geschäfte in illiquiden ausländischen Freiverkehrswerten. Die BaFin weist ...
 
(06.01.2011)
Bundesnetzagentur untersagt Abrechnung von unerlaubt beworbenen Gewinnspieleintragsdiensten über Telefonrechnungen
Information der Bundesnetzagentur vom 29. Dezember 2010.Die Bundesnetzagentur hat jetzt für bestimmte Forderungen der telomax GmbH ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung verhängt. Das Verbot wurde gegenüber dem ...
 
(04.02.2010)
Schlichten ist besser als RichtenGüte- und Schiedsstellen ermöglichen außergerichtliche Konfliktlösungen
Wer kennt nicht Konflikte, bei denen oftmals bis zur letzten Instanz gekämpft wird – ob es um den Kirschbaum am nachbarlichen Gartenzaun oder das neu gebaute Haus im Scheidungskrieg geht. Meist schwelt ein langer emotionaler Konflikt, ...
 
(13.08.2009)
Prozessfinanzierungen, Forderungskauf, Erfolgshonorare und mehr...
Erfurt, 13. August 2009. Recht haben und Recht bekommen zwei verschiedene Dinge! In den meisten Fällen liegt das daran, weil Sie sich Ihr Recht leider teuer „erkaufen“ müssen. Deshalb werden pro Jahr mehrere Tausend Ansprüche in Deutschland nicht geltend gemacht. In den ...
 
(14.05.2009)
Wie gut ist Ihre Versicherung?
Lesen Sie hier einen Artikel aus dem VersicherungsJournal vom 23. April 2009 über die Beschwerdehäufigkeit einzelner Versicherungen.Hier klicken ...
 
(03.03.2009)
Beratungsgespräche bei Bankvermittlern richtig führen. Tipps des Deutschen Verbraucherschutzrings e.V. (DVS) für Kapitalanleger.
Erfurt, 3. März 2009. Jährlich entstehen Kapitalanlegern durch Falschberatungen von Bankmitarbeitern hohe finanzielle Verluste.Nicht selten erleiden die Anleger, die in gutem Glauben ihren Bankberatern vertraut ...
 
(24.02.2009)
Schutz vor Anlagebetrügern.
Jährlich werden viele tausende Kapitalanleger von skrupenlosen Betrügern hereingelegt. Nicht selten verlieren die Betroffenen dabei ihr ganzes Hab und Gut.Wie Sie sich schützen können erfahren Sie u.a. auch von der Polizei unter www.polizei-beratung.de.Direkt zum Polizei-Tipp "So schützen Sie sich vor Anlagebetrügern. ...
 

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross