|
|
|
| aktualisiert am 17.08.2018

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
  (25.04.2014)

200 Millionen Euro verschwunden? Neuer Anlegerskandal droht.

25. April 2014.  Droht ein neuer Skandal für Geldanleger? Der Münchener Finanzinvestor Malte André Hartwieg steht im Verdacht, mit seinem undurchdringlichen Firmengeflecht Investoren betrogen zu haben. Hunderte Anleger warten vergeblich auf Auszahlungen, die Staatsanwaltschaft München hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach Information des Deutschen Verbraucherschutzrings e. V. (DVS), stehen rund 200 Millionen Euro Fondsanlagen auf dem Spiel.

Lesen Sie hier auch unsere Pressemitteilung "Klagen gegen Finanzinvestor Hartwieg - Staatsanwaltschaft ermittelt"|

 

 

<< zurück  

zurück | drucken | nach oben | Schriftgröße: normalmittelgross